Kennzahlen

Mit Kennzahlen lassen sich die Beschaffungsprozesse beleuchten. Sie liefern Informationen über die operative und strategische Ausrichtung des Einkaufs. Werden nach einer Analyse der Zahlen Maßnahmen getroffen, um den Unternehmenserfolg zu verbessern, helfen Kennzahlen bei der Überwachung des Erfolges dieser Maßnahmen. Im Zeitverlauf sollte sich eine Verbesserung der Kennzahlen ergeben. Im Vergleich der Kennzahlen mit Werten vergleichbarer Unternehmen oder Durchschnittswerten der Branche ergeben sich Ansatzpunkte für Verbesserungen der Prozesse. 

Auszug

INPLAN PRO stellt im Standard über 50 Werte und Kennzahlen zur Verfügung. Hier finden Sie einen Auszug aus den Kennzahlen:

 

Einkauf

  • Anzahl Bestellpositionen je Bestellung
  • Durchschnittswert je Bestellung
  • Bestellungen je Lieferant
  • Durchschnittliche Anzahl der Artikel je Lieferant
  • Aktive Lieferanten je Mio. Einkaufsvolumen
  • Artikel je Mio. des Einkaufsvolumens
  • Einkaufsvolumen aus Angebot in % aller Bestellungen
  • Anzahl Bestellpositionen aus Angebot in % aller Bestellpositionen
  • Einkaufsvolumen aus Rahmenvertrag in % aller Bestellungen
  • Anzahl Bestellpositionen aus Rahmenvertrag in % aller Bestellpositionen
  • Einkaufskosten in % vom Einkaufsvolumen
  • Einkaufskosten je Bestellung
  • Einkaufssteuerungsquote
  • Einkaufsvolumen in % vom Umsatz
  • Einkaufskosten in % vom Umsatz

Wareneingang

  • Reklamationsquote
  • Verspätungsquote

Rechnungsprüfung

  • Durchschnittliche Dauer Rechnungsprüfung
  • Skontoausnutzungsquote
  • Skontoquote
  • Maverick-Buying-Quote

Zeiträume

Sie können im Modul "Stammdaten" definieren, für welche Zeiträume die Kennzahlen ermittelt werden sollen. Diese Zeiträume können sich überschneiden. So sind z.B. Jahreswerte und gleichzeitig Quartalswerte möglich.

Herkunft der Daten

Die meisten Werte, die für die Berechnung der Kennzahlen benötigt werden, werden aus den Vorgängen in der INPLAN-PRO-Datenbank ermittelt. Für einige Werte (z. B. Einkaufskosten, Umsatz) sind manuelle Eingaben erforderlich, da diese Informationen nicht aus der Datenbank ermittelt werden können. Diese Eingaben müssen pro Zeitraum erfolgen. 

Verwendete Technik

Wegen der komplexen Berechnung einiger Kennzahlen werden diese täglich neu berechnet und in der Datenbank gespeichert.